2012

01.12.2012

 

Timo Kaufmair gewinnt beim Sprint-Test-WK am 1.12.12 in Fürth den Sprintvierkampf (aller Altersklassen) mit starken Leistungen. V.a. seine 16,89s über 150m waren herausragend! Auch die anderen TSH-Starter wussten zu gefallen.

 

Foto: Theo Kiefner

18./19.08.2012

Anna Dupke Fünfte bei der Süddeutschen

 

Mit vier Athleten reiste Trainer Peter Müller am 18. August zu den süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Frauen, Männer und U 18 ins hessische Wetzlar und die zumeist eine Altersklasse höher gemeldeten Herzogenauracher schlugen sich zum Saisonabschluss nochmal                                                                     ausgezeichnet.

 

Die noch jugendliche Anna Dupke kam im Dreisprung bei den Frauen bereits am Samstag Nachmittag mit guten 11,70 m auf den fünften Platz, nach ihrem Verletzungspech bei der Jugend DM in Mönchengladbach ein mehr als versöhnliches Ergebnis.

Am Sonntag waren die restlichen drei TSH´ler am Start, allesamt in der Altersklasse U 18. Der 15-jährige Thomas Krome kam sowohl im Weit- (6,29m), als auch drei Stunden später im Dreisprung (12,39m) ins Finale und wurde jeweils Siebter.

 

Julia Gronau startete über 800m, erzielte nach couragiertem Lauf mit 2:24,10 Minuten eine neue Bestzeit und schaffte trotz der brütenden Mittagshitze das angestrebte Ziel unter 2:25 Minuten zu bleiben. Damit kam sie in dem stark besetzten Feld auf Rang zehn.

Für die noch fünfzehnjährige Isabel Kraus lief es im Dreisprung nicht so gut. In ihrem ersten Versuch kam sie auf ordentliche 10,33m, obwohl sie weit vor dem Balken absprang. Leider bekam sie ihren Anlauf in den nächsten beiden Durchgängen nicht in den Griff, weshalb sie dann letztlich das durchaus mögliche Finale um drei Zentimeter verpasste.

 

Text: Peter Müller

Fotos: Julia Gronau


28./29.07.2012

Dreifacherfolg für Kai Bauer!

 

Mit sieben Titeln kehrten unsere Leichtathleten von den mittelfränkischen Meisterschaften aus Wendelstein zurück. Kai Bauer stand bei den Männern gleich dreimal ganz oben und die fünfzehnjährige Isabel Kraus feierte einen Doppelerfolg.

Ein Wetter wie im April mit Regenschauern und Sonnenschein und dazu ein kühler und böiger Wind setzten am 28. und 29. Juli den Leichtathleten zum Teil gehörig zu. Dazu kamen in einigen Altersklassen riesige Teilnehmerfelder, die vor allem in den Sprungdisziplinen zu überlangen Wartezeiten führten. Die Turnerschaft Herzogenaurach, die an den beiden Tagen mit insgesamt 18 Athleten vertreten war, konnte aber dennoch ordentlich Erfolge einheimsen.

 

Kai Bauer, der gerade erst seine Prüfungen an der Uni hinter sich gebracht hat, siegte im 100m Sprint (11,53s), im Weitsprung (6,57m) und mit Daniel Hoseus, Timo Kaufmair und Alexander Schuschke ganz überlegen über 4 x 100m in 43,60s.

Bei der W 15 gewann Isabel Kraus mit neuer Bestleistung im Kugelstoßen (10,47m) und war auch über die 80m Hürden in 12,89s die Schnellste. Im Weitsprung war der gleichaltrige Thomas Krome, der mit 6,06m als einziger die Sechs-Meter-Marke übertraf, nicht zu schlagen.

 

Nach einem couragierten Rennen holte sich Christian Schuschke mit neuer Bestzeit (2:06,94 Minuten) den Titel über 800m bei der U20. Die sechzehnjährige Julia Gronau trat ebenfalls bei den U20 an und lief mit 2:27,03 Minuten auch eine neue Bestmarke und wurde Zweite.

 

Weitere Silbermedaillen holten sich Kathrin Schmidt mit 11,66m im Kugelstoßen der Frauen, Pascal Hnas im Hochsprung der U20 mit ordentlichen 1,77m und Nico Kaufmair bei der U16 im Speerwurf (45,36m) und Kugelstoßen (14,03m).

In drei Disziplinen trat Marc Hoseus (M15) an und wurde dabei jeweils Dritter (12,36s über 80mHü., 44,65m im Speerwurf und 2:24,48 Minuten über 800m). Auch Niklas Wiesener (M14) ergatterte eine Bronzemedaille im Hürdensprint (13,72s).

 

Text + Foto: Peter Müller


14./15.07.2012

Medaillenregen die Zweite


Nach den Erwachsenen und der Jugend hatten die Schüler ihre bayerischen Leichtahletikmeisterschaften am 14. und 15. Juli in Hösbach bei Aschaffenburg. Dort räumten sie unter der guten Betreuung von Timo Kaufmair, der Trainer Peter Müller vertrat, welcher mit den Leistungsturnerinnen bei der „Bayerischen" in Passau war, ordentlich ab.

Isabel Kraus, Thomas Krome, Nico Kaufmair und Marc Hoseus, welche alle in der Altersklasse der 15-jährigen antraten, holten insgesamt sagenhafte sieben Medaillen: Zweimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze.

 

Thomas Krome war mit zweimal Gold und einmal Silber einer der erfolgreichsten Athleten der Veranstaltung. Am Samstag hatte er am Anfang noch mit starkem Regen zu kämpfen, der dann aber in Sonnenschein überging. Er dominierte im Dreisprung über seine Gegner und wurde mit einer neuen Freiluftbestleistung von 12,57m deutlich erster. Zwischendurch holte er sich über die 80m Hürden mit 11,35s noch Platz zwei.

 

Vereinskamerad Nico Kaufmair dagegen hatte Probleme mit der Kugel, und blieb mit gut eineinhalb Metern unter seiner Bestleistung leider auf dem vierten Platz sitzen. Die daraus resultierende Wut ließ er am Diskus aus und schleuderte ihn auf starke 41,44m, was Rang drei bedeutete.

 

Ebenfalls Pech hatte Isabel Kraus über die 80m Hürden. Sie lief den Vorlauf locker, so dass es längst für die nächste Runde gereicht hätte. Jedoch wurde der Zwischenlauf gestrichen, so dass 13,02s nicht mehr fürs Finale reichten. Dafür gelang ihr im Dreisprung mit 10,75m, wobei sie deutlich vor dem Brett absprang und locker 20cm verschenkte, ein riesen Satz, welchen sie dann im Versuch danach bestätigte. Das hieß neue Bestleistung und Platz zwei. Ihr zweite Silbermedaille holte sich Isabel über 300m Hürden, wo sie mit 46,70s ihre Bestzeit um zwei Sekunden verbesserte und nur hauchdünn geschlagen wurde.

 

Am Sonntag durfte wieder Thomas Krome als erster ran. Er trat über die 100m an, schonte aber seine Beine für den Weitsprung und schied nach 12,12s im Vorlauf mit 12,21s nach dem Zwischenlauf aus. Dies stellte sich dann im Weitsprung als richtige Entscheidung heraus. Nach zwei Sicherheitssprüngen nahm er der Konkurrenz alle Hoffnungen, sprang 6,41m und holte sich mit neuer Bestleistung seine zweite Goldmedaille. Seine weiteren Sprünge waren mindestens genauso weit, aber leider auch knapp übertreten.

 

Zusammen mit Nico Kaufmair trat Marc Hoseus im Speerwerfen an. Nach zwei eher unscheinbaren Versuchen katapultierte letzterer das Gerät auf 46,20m und steigerte sich so um ganze sechs Meter! Er setzte sich damit vorerst auf Rang zwei, und legte im weiteren Wettkampfverlauf noch eine wirklich gute Serie von Würfen hin. Das konnten so Nico Kaufmair und dessen Hauptkonkurrent Marius Laib aus Eckental nicht einfach stehen lassen. Bis zum bitteren Ende kämpften sie zu dritt um die Plätze zwei drei und vier. Nico bot als erster Paroli mit einer neuen Bestmarke von 48,29m, musste sich aber schließlich am Ende mit Platz drei zufrieden geben, da Marius Laib über 49m im letzten Versuch warf. Marc landete somit auf dem undankbaren vierten Rang, durfte sich aber trotzdem über seine starke Leistung freuen.

 

Text: Nico Kaufmair + Marc Hoseus + Timo Kaufmair

Fotos: Theo Kiefner

07./08.07.2012

Medaillenregen für TSH Leichtathleten


Bei den Bayerischen Meisterschaften der Männer, Frauen, U 20 und U 18 am 7. und 8. Juli im neu renovierten Sepp Brenninger Stadion in Erding gab es für unsere Leichtathleten mit drei Gold-, drei Silber und einer Bronzemedaille eine reiche Ausbeute! Zudem knackte die 4 x 100m Staffel der U20 die anvisierte Norm für die Jugend-DM in zwei Wochen in Mönchengladbach.

 

Einen kompletten Medaillensatz hatte sich Timo Kaufmair (U20) für diese Meisterschaften zum Ziel gesetzt und auch zur Freude seines Trainers konnte er dies mit tollen Leistungen in die Tat umsetzen. Bereits am Samstag Abend holte er sich mit Daniel Hoseus, Andre Zahl und Sam Leiblein in der Sprintstaffel mit 43,57 Sekunden die Silbermedaille und das angestrebte Ticket zur DM. Zuvor lief er starke 11,31s im 100m Vorlauf und kam nach 11,37s als Achter im Finale ins Ziel. Daniel Hoseus wurde nach 11,40s im Vorlauf mit 11,34s Siebter im Endlauf. Am Sonntag morgen genügten Kaufmair 6,39m zum dritten Rang im Weitsprung.

In seiner Paradedisziplin 110m Hürden trumpfte er dann groß auf. Nach einem spannenden und schnellen Finalrennen überquerte er nach 14,58s als erster die Ziellinie. Damit verbesserte er auch seine Bestzeit deutlich und liegt nun sogar auf Rang sechs in der Deutschen Bestenliste der U20.

 

Den Dreisprung der Frauen entschied wieder einmal Katharina Schreck ohne ernsthafte Konkurrenz klar für sich. Dabei reichten ihr nach einigen ungültigen Versuchen 12,57m zum Sieg. Die Umstellung auf den Weitsprung tags darauf gelang ihr nach einigen Sprüngen ganz gut und sie wurde mit 5,69m Zweite, nur einen Zentimeter hinter der Siegerin.

Hoch motiviert ging sie dann an den Start über 100m Hürden, wo ihr erstmals in ihrer Karriere ein Fehlstart unterlief und sie deshalb leider disqualifiziert wurde. Kathrin Schmidt kam nach 15,70 im Vorlauf und 15,62s im Finale auf den achten Platz. Im Speerwerfen wurde sie Siebte mit 37,45m und im Kugelstoßen mit 11,14m Achte.

 

Einen weiteren Dreisprungsieg gab es für Herzogenaurach durch Anna Dupke in der U20. Mit 11,43m lag auch sie klar vor ihren Konkurrentinnen und wurde gar nicht richtig gefordert. Ihr gestecktes Ziel von 12 Metern wird sie nun bei den Deutschen Meisterschaften in Angriff nehmen.

Nicht die DM-Norm, aber immerhin die Silbermedaille mit übersprungenen vier Metern holte sich Andre Zahl im Stabhochsprung der U18. Über die 110m Hürden blieb er mit 16,22s unter seinen Möglichkeiten und verpasste das Finale. Dies erreichte nach guten 15,53s im Vorlauf Sam Leiblein, der sich jedoch leider an einer Hürde den Knöchel anschlug und deshalb aufs Finale verzichten musste. Im 100m Flachsprint wurde er nach 11,42s im Vorlauf und 11,36s im Zwischenlauf (nur 0,06s von der DM-Norm entfernt) im Finale Fünfter mit 11,43s.

Leider war die schöne neue blaue Laufbahn sehr weich, was schnellere Zeiten verhinderte.

Nicht an den Start gehen konnten Julia Gronau und Steffi Krome (beide U18), die krankheitsbedingt zu Hause bleiben mussten.

 

Text: Peter Müller

Fotos: Theo Kiefner

01.07.2012

Wetterchaos ärgert die Leichtathleten

Blitz, Donner und Dauerregen prägten die diesjährigen Schüler-Mehrkampfmeisterschaften am 1. Juli in Eckental. Keine leichte Aufgabe für die Organisatoren, aber auch für Trainer und vor allem Athleten, mit den häufigen Unterbrechungen klarzukommen. Vor allem im Hoch- und Weitsprung verhinderten starke Windböen bessere Leistungen und sorgten für viel Frust bei allen Teilnehmern.

 

Aber Jan Korder nutzte eine kurze Regenpause und sprintete die 75m in Bestzeit (11,00s) und holte sich den Titel im Drei- und Vierkampf bei den 12-Jährigen. Auch Moritz Wiedorn überzeugte besonders im Ballwurf mit guten 41,50m und erreichte in seinem ersten 5-Kampf den 2. Platz.

Bereits in drei Wochen treffen sich alle Athleten des Landkreises zu den Einzelmeisterschaften am Sportplatz der Turnerschaft Herzogenaurach mit hoffentlich besseren Bedingungen für alle Sportler!

Die weiteren Platzierungen:

MU14: Luca Klinkenberg (3. Platz im Vierkampf)

WU14: Christina Stolz (4. Platz im Vierkampf/ W13)

Elisabeth Suske (2. Platz im Vierkampf/ W12)

Emma Fleischmann (3. Platz im Vierkampf/ W12)

Lorena Holzbecher (6. Platz im Dreikampf/ W12)

 

Für Aufsehen sorgte schließlich noch eine Hundeattacke auf ein Mädchen, welches daraufhin sogar ins Krankenhaus gebracht wurde, nachdem es einigen Zuschauern mit ihren Regenschirmen gelang, das Tier dazu zu bringen, von dem Kind abzulassen.

 

Die U12-Athleten ließen sich dadurch aber nicht beirren und lieferten (den Wetterbedingungen entsprechend) einen guten Wettkampf ab.

 

So zum Beispiel Jan Schuster, der in der M11 mit 997 Punkten vor seinem Vereinskamerad Simon Novotny (884 Punkte) Zweiter wurde.

Neuzugang Benedikt Rörig wurde hier mit 713 Punkten knapp 5., Vinzenz Schoß 6. mit 466 Punkten.

Bei den M10 belegte Fabio Kaufmair, der die Tage davor noch mit einer Adduktorenzerrung zu kämpfen hatte, mit 628 Punkten den 10. Rang, gefolgt von Tristan Wiesener mit 468 Punkten.

Pierr Derrfuß landete bei den M9 in einem Feld von 15 Teilnehmern mit 764 Puntken auf einem guten 4. Platz.

In der Altersklasse W11 wurde Stefanie Wittwer 5. mit guten 942 Punkten.

Einen Jahrgang darunter wurde Lucia Hacker mit 888 Punkten 8., Anna Korder belegte den 10. Platz mit 865 Punkten.

Laura Merlino schaffte es in der U10 bei den W9 mit 690 Punkten auf den 6. Plat

 

Text: Andrea Schmidt, Timo Kaufmair

Bild: Timo Kaufmair

16.06.2012

Die neue Kinderleichtathletik

 

In Erlangen wurde erstmals ein Wettkampf nach dem neuen Kinderleichtathletik-System durchgeführt. Hier wird eine komplette Mannschaft aus 6-11 Athleten (männlich und weiblich zusammen!) gemeldet, welche sich durch verschiedene neue Disziplinen (z.B.: Hindernislaufen, Weitsprungstaffel oder Stoßdreikampf ) kämpfen muss, worauf immer die besten Leistungen aus allen Disziplinen addiert werden. Die Mannschaft, welche am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Neu ist auch, dass sich alle Teilnehmer aus allen Vereinen zusammen aufwärmen (s. Bilder).

 

Die TSH reiste ebenfalls mit einer Mannschaft aus 8 „Versuchskanninchen" an, um in dieses neue System hineinzuschnuppern.

Diese belegte zusammen mit den Höchstädtern den 5. Platz, wobei wirklich alle Anwesenden viel Spaß bei der Sache hatten.

 

Wer sich genauer über die neue Kinderleichtathletik informieren möchte, findet beim DLV alle Einzelheiten.

 

Text: Timo Kaufmair

Fotos: Christiane Korder


12.06.2012

Drei Langhürdentitel nach Herzogenaurach


Die mittelfränkischen Langhürdenmeisterschaften der Leichtathleten fanden im Rahmen eines Abendsportfestes am Dienstag, den 12. Juni in Erlangen statt. Die TS Herzogenaurach konnte sich mit Kai Bauer bei den Männern und Isabel Kraus und Thomas Krome bei den 15-Jährigen jeweils den Titel holen. Ein zweiter und zwei dritte Plätze komplettieren das gute Abschneiden.

 

Trotz böigem Wind lief Kai Bauer seinen 15er Rhythmus zwischen den Hürden gut durch und beendete die 400 Meter nach 56,94 Sekunden als Bezirksmeister. Alexander Schuschke hatte leider mit seinem Heuschnupfen zu kämpfen und blieb mit 61,01 Sekunden als Dritter sicher unter seinen Möglichkeiten.

In der weiblichen U 18 lief Julia Gronau ein couragiertes Rennen und kam nach 70,29 Sekunden als Zweite ins Ziel. Damit hat sie ihr angestrebtes Ziel, die Norm für die Bayerische Meisterschaft, klar erreicht. In der W 15 schaffte dies auch Isabel Kraus, die über die 300m Hürden starke 48,69 Sekunden lief und damit siegte. Ebenfalls Rang eins und die BM-Norm sicherte sich Thomas Krome bei den M 15. Mit 44,10 Sekunden lag er klar vor seinen Konkurrenten. Falk Töpperwien wurde in 47,72 Sekunden Dritter, gefolgt von Bastian Dittrich, der mit 49,26 Sekunden Platz vier erzielte.

Die im Rahmenprogramm angebotenen Sprintdisziplinen nütze Trainer Peter Müller für einige seiner Athleten als Trainingswettkampf. Besonders hervorzuheben ist dabei Sam Leiblein (U18), der mit 11,37 Sekunden über 100 Meter trotz leichtem Gegenwind eine neue Bestzeit aufstellte und damit schnellster Sprinter des Abends war. Zur Norm für die Deutsche Meisterschaft fehlen ihm nur noch sieben Hundertstel Sekunden. Hoseus Daniel war mit 11,54 Sekunden bei der U 20 siegreich und Katharina Schreck mit 13,08 Sekunden bei den Frauen.

 

Text + Foto: Peter Müller

WAS ServicecentrumYaskawaAOK ErlangenProLeit GmbH Sparkasse

Hauptsponsor

Premiumsponsor

Termine

06.02.2020 18:00

Jackenausgabe (Vorbesteller)

Wettkampfbüro

09.02.2020 14:00

Kinderfasching der Turnabteilung

TS Saal

15.02.2020 14:00

Sportabzeichenübergabe

TS Gaststätte

15.02.2020 19:30

Fasching OGV und Turnerfrauen

TS Gaststätte

10.03.2020 20:00

Abteilungsversammlung Handballabteilung

TSH, Kegelstube

14.03.2020 09:00

Fitness- und Wellnesstag

TSH

15.03.2020 09:45

Kinder-Leichtathletik U12-U8

Gymnasium Herzogenaurach

04.04.2020 17:48

Jubiläumsfeier TS Gaststätte

TS Saal

02.05.2020 08:45

Bayern Cup (Leichtathletik)

TS Platz

23.05.2020 08:44

Deutsche Meisterschaften - Finale -

Herzo Racing e.V.

30.05.2020 08:46

Bayer.Seniorenmeisterschaft LA

TS Platz

20.06.2020 08:46

Mfr Meisterschaft LA

TS Platz

21.06.2020 08:47

Mfr Meisterschaft LA

TS Platz

27.06.2020 14:00

Sommerfest der Jugendvertretung

TSH Parkplatz vor dem Turm

18.07.2020 08:47

Kreismeisterschaft Einzel LA

TS Platz

25.07.2020 14:00

Aufbau HerzoMan

TS Platz

26.07.2020 08:52

35. Puma HerzoMan

TS Platz

12.09.2020 14:00

Aufbau HerzoRun

TSH Platz

13.09.2020 08:30

4. HerzoRun 2020

TSH Sportplatz und Dohnwald

19.09.2020 08:48

Jedermann/-Frau 10 Kampf

TS Platz

20.09.2020 08:48

Jedermann/-Frau 10 Kampf

TS Platz

Jetzt Online: 4

Heute Online: 138

Gestern Online: 606

Diesen Monat: 22563

Letzter Monat: 24269

Total: 410831