• +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++
  • +++ 05.03.2020: TSH stellt bis auf Weiteres den Sportbetrieb ein ! Hotline: 0159 01202711 +++

2018

Titelverteidigung geglückt

 

Justus Santjer verteidigte seinen Bayerischen Meistertitel in der U20 über 400m Hürden, die er in 58,33s gewann. Anna Dupke holte Silber im Dreisprung, war aber mit ihren 11,62m zurecht nicht zufrieden. Leider kam sie gar nicht gut in ihren Anlaufrhythmus. Mehrkämpfer Andre Zahl überraschte dagegen mit Bronze im Hürdensprint. Nach 15,48s im Vorlauf steigerte er sich auf starke 15,25s im Finale. Auch im Stabhochsprung präsentierte er sich in guter Form und überwand 4,50m, womit er in dem starken Feld Fünfter wurde.

Nur mit einem kleinen Team traten die Leichtathleten der TSH bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Leichtathleten in Erding an. Trainer Peter Müller war deshalb mit den drei Medaillen zufrieden, auch wenn Marius Laib im Speerwurf der Männer nur zwei Zentimeter fehlten, um ebenfalls aufs Siegerpodest zu steigen. Auch die Männerstaffel über 4 x 100m war auf gutem Weg zu Bronze, aber nach guten Wechseln von Timo Kaufmair auf Niklas Wiesener, von ihm auf Christoph Lange und weiter auf Marius Laib, blieb dieser mit dem Staffelstab leider an seinem ausgeprägten Oberschenkelmuskel hängen, wodurch der Stab in die Luft flog und erst wieder aufgefangen werden musste. So war die Konkurrenz leider entwischt. Und auch Christopher Zahl bei der U20 verfehlte in 52,33s nur knapp die Medaille über 400m. 

Zehnkämpfer Christoph Lange ging nach langer Verletzungspause ebenfalls über 110m Hürden an den Start und erreichte in 15,59s auch den Endlauf. Auf diesen verzichtete er aber, da er zeitgleich im Stabhochsprung antrat und mit übersprungenen 4,40m Sechster wurde. 

 

Text + Foto: Peter Müller

Reibungslose Bezirksmeisterschaft

 

Trotz der hohen Teilnehmerzahl von 440 Startern hat die Leichtathletikabteilung der TSH die mittelfränkischen Meisterschaften wieder reibungslos über die Bühne gebracht. Trotz großer Hitze gab es zum Teil sehr gute Leistungen zu bewundern, wobei die Hausherren mit insgesamt neun Siegen zu gefallen wussten. Andre Zahl gewann die 110m Hürden, den Weitsprung und mit Niklas Wiesener, Marius Laib und Lars Meschede zusammen die 4 x 400m Staffel. Doppelsieger wurde Nico Kaufmair, der zusammen mit Marius Laib, der jeweils Zweiter wurde, das Kugelstoßen und den  Speerwurf dominierte. Das Come Back nach der Babypause gelang Katharina Struß mit dem Sieg im Hürdensprint und Platz zwei im Weitsprung. Chiara Ebner siegte im Dreisprung der U18 und Niklas Wiesener wurde mit neuer Bestleistung von 1,89m Erster im Hochsprung bei den Männern. Die 4x400m Staffel der U20 mit Justus Santjer, Christopher Zahl, Tobi Reischl und Sebastian Oertel wurde zwar Bezirksmeister, verpasste aber die DM-Norm von 3:32,20 Minuten mit 3:32,97 Minuten ganz knapp. Sie werden aber in zwei Wochen bei den Süddeutschen Meisterschaften einen weiteren Versuch starten, sich für Nürnberg zu qualifizieren.

 

 

Text: Peter Müller

Fotos: Werner Meschede + Biggi Goblirsch

TSH Mehrkämpfer top!

 

Nach dem Gewinn des Bayern Cups waren die Leichtathleten der TSH am Wochenende gleich wieder im Einsatz und zeigten bei den Nordbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Oberasbach starke Leistungen. Andre Zahl wurde mit DM-Norm Zweiter bei den Männern, Louis Mennerat gewann die U20 Konkurrenz und Sebastian Oertel kam bei der U18 auf Rang zwei. Zudem gab es Platz eins und zwei für die Männer in der Mannschaftswertung.

Mit 14 Teilnehmern war die Männerkonkurrenz gut besetzt, wobei die Hälfte der Starter aus Herzogenaurach kam. Andre Zahl, der nach seinem Armbruch im Winter immer noch Probleme hat, schaffte aber dennoch deutlich die Qualifikationsnorm von 6000 Punkten für die Deutsche Meisterschaft Ende August in Wesel. Mit 6202 Punkten lag er am Ende auf Rang zwei und glänzte vor allem im Stabhochsprung mit 4,20m, über 400m in 51,04 Sekunden und über 1500m, die er in 4:29,43 Minuten gewann.

Der Drittplatzierte Marc Hoseus, der in Remagen studiert und deshalb nur eingeschränkt trainieren kann, verpasste die Norm mit 5979 Punkten denkbar knapp. Mit Niklas Wiesener (Vierter mit 5504 Punkten) ging die Mannschaftswertung nach Herzogenaurach.

Lars Meschede verbesserte sich auf 5484 Punkte und wurde Fünfter. Mit 5088 Punkten schob sich Philipp Struß am zweiten Tag noch auf Rang acht nach vorne. Bastian Dittrich, der in Würzburg studiert und auch kaum Trainieren kann, kam auf 4641 Punkte und Platz zehn. Gefolgt von Adrian Taylor, der 4561 Punkte schaffte und froh war, dass er trotz seiner Schulterverletzung alle zehn Disziplinen absolvieren konnte. 

In der U20 absolvierte Louis Mennerat (mit 11,51s Schnellster aller Teilnehmer im 100m Sprint) einen guten Zehnkampf und gewann mit 5287 Punkten vor Tobias Reischl, der 5205 Punkte erzielte. Mennerat gewann auch die Fünfkampfwertung, bei der Christopher Zahl Platz drei belegte.

Einziger Herzogenauracher Vertreter bei der U18 war Sebastian Oertel, der in seinem ersten Zehnkampf zu gefallen wusste. Er gewann den Fünfkampf am ersten Tag mit durchweg guten Leistungen und wurde in der Zehnkampfwertung mit 5312 Punkten Zweiter.

Bei der weiblichen U18, die mit 35 Starterinnen sehr stark besetzt war, landete Chiara Ebner mit 3576 Punkten auf Platz 17 und Stefanie Wittwer mit 3471 Punkten auf 19.

Bei den Frauen hatte Anna Dupke einen starken ersten Tag, konnte aber aufgrund von Fußproblemen am zweiten Tag leider nicht mehr antreten.

 

Text: Peter Müller

Fotos: Werner Meschede

TSH-Leichtathleten mit gelungenem Saisonstart!

 

Mit neun ersten Plätzen starteten die Leichtathleten der Turnerschaft Herzogenaurach 1861 am Sonntag, 29. April beim STUDEX-Sprintertag in Eckental in die Sommersaison. Jedoch standen für Trainer Peter Müller bei der relativ geringen Konkurrenz nicht die Platzierungen, sondern die erzielten Zeiten im Vordergrund und die waren zum Großteil schon richtig gut.

Bei strahlendem Sonnenschein, aber Gegenwind auf der Zielgeraden, holte sich Anna Dupke mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen einen Doppelsieg über 100m (13,77s) und 400m (62,29s) bei den Frauen. Chiara Ebner (U18) lief in ihrem ersten 400m Rennen gute 65,18s und wurde Zweite vor ihrer Teamkameradin Stefanie Wittwer.

Bei den Männern durfte sich Timo Kaufmair ebenfalls über einen Doppelsieg freuen. Die 100m absolvierte er in 11,65s und die 200m in 24,78s. Niklas Wiesener folgte auf Rang zwei in 11,85s und Lars Meschede wurde Dritter in 11,94s, vor Jonathan Wendt (12,02s), Adrian Taylor (Sechster in 12,39s) und Peter Kreiner (Siebter in 12,76s). 

Über die Stadionrunde stellte Lars Meschede mit einem couragierten Rennen eine neue Bestzeit auf und war mit 52,38s Schnellster. Auch Wiesener und Wendt hätten neue Bestzeiten erzielt, aber die Zeitmessanlage funktionierte leider nicht, so dass die beiden kein offizielles Ergebnis haben.

In der U20 gewann Louis Mennerat die 100m in 11,75s vor Christopher Zahl (12,00s), Tobias Reischl (12,29s) und Justus Santjer (12,31s). Alle vier traten danach auch über 400m an. Zahl gewann in 53,31s vor Santjer (53,38s), Reischl (54,69s) und Mennerat (54,89s). 

Einziger männlicher TSH-Vertreter in der U18 war Sebastian Oertel, der ebenfalls mit zwei Bestleistungen glänzte und sowohl über 100m (12,08s) als auch mit starken 54,11s über 400m gewann.

Er wird am kommenden Samstag zusammen mit den vier U20ern versuchen bei den Bayerischen Langstaffelmeisterschaften in Neuendettelsau die DM-Qualifikation in der 4 x 400m Staffel, die bei 3:32,20 Minuten liegt, zu knacken.

 

Text: Peter Müller

Fotos: Werner Meschede

Abgespeckter Mehrkampf

 

Die Bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten fanden am 24. Februar in der Fürther Quelle Halle diesmal nur in abgespeckter Version statt. Statt dem üblichen Siebenkampf für die Männer und dem Fünfkampf für die weiblichen Teilnehmer wurde die Veranstaltung für alle als Vierkampf ausgetragen. TSH-Trainer Peter Müller schickte heuer deshalb auch nur ganz wenige seiner Athleten an den Start und betrachtete diese Meisterschaft auch mehr als Trainingswettkampf.

Bei den Männern vertrat Lars Meschede die Herzogenauracher und lieferte gute Leistungen ab. Mit 9,78 Sekunden über 60m Hürden, einer neuen Bestleistung im Stabhochsprung (3,50m) und im Kugelstoßen (11,14m) sowie ordentlichen 2:54,50 Minuten über 1000m belegte er am Ende Rang sieben mit 2338 Punkten.

In der U20 wurde Louis Mennerat Vierter mit 2222 Punkten. Mit starken 8,97s über die Hürden, 10,15m im Kugelstoßen und 2:59,80 Minuten über 1000m war er vorne mit dabei, verlor aber im Stabhochsprung (2,80m) zu viele Punkte.

Sebastian Oertel kam in der U18 auf 1990 Punkte (9,34s / 10,93m / 2,65m / 3:17,87 Minuten) und belegte damit Platz acht.

In der gleichen Altersklasse bei den Damen landete Stefanie Wittwer auf Rang zehn. 10,51s über die Hürden, 10,46m im Kugelstoßen, 1,36m im Hochsprung sowie 3:01,51 Minuten über die 800m brachten ihr 2001 Punkte. 

Bei den Frauen wurde Isabel Röttger, die zwar noch für Wasserburg startet, aber schon seit letztem Jahr bei der TSH trainiert, Fünfte (9,81s / 9,72m / 1,51m / 2:31,32 Minuten).

 

Peter Müller

Maler Mehler SparkasseDer ZwirnAOK Erlangen

Hauptsponsor

Premiumsponsor

Termine

23.05.2020 08:44

Deutsche Meisterschaften - Finale -

Herzo Racing e.V.

30.05.2020 08:46

Bayer.Seniorenmeisterschaft LA

TS Platz

20.06.2020 08:46

Mfr Meisterschaft LA

TS Platz

21.06.2020 08:47

Mfr Meisterschaft LA

TS Platz

27.06.2020 14:00

Sommerfest der Jugendvertretung

TSH Parkplatz vor dem Turm

04.07.2020 09:52

Knaxiade

TSH Platz

18.07.2020 08:47

Kreismeisterschaft Einzel LA

TS Platz

25.07.2020 14:00

Aufbau HerzoMan

TS Platz

26.07.2020 08:52

35. Puma HerzoMan

TS Platz

12.09.2020 14:00

Aufbau HerzoRun

TSH Platz

13.09.2020 08:30

4. HerzoRun 2020

TSH Sportplatz und Dohnwald

19.09.2020 08:48

Jedermann/-Frau 10 Kampf

TS Platz

20.09.2020 08:48

Jedermann/-Frau 10 Kampf

TS Platz

26.09.2020 09:00

Familiensportabzeichentag

TSH Platz

Jetzt Online: 13

Heute Online: 654

Gestern Online: 919

Diesen Monat: 6836

Letzter Monat: 27816

Total: 471301