Wettkampfberichte 2013

23. November 2013 - Bad Tölz

 

Turnerinnen überzeugen beim Landesfinale

 

Eine Platzierung unter den Top Ten beim Landesentscheid im Bayern-Pokal am 23. November in Bad Tölz hatten sich unsere Turnerinnen zum Ziel gesetzt. Am Ende durften sich Alicia Madlangbayan, Clara Müller, Rica Eckstein, Franziska Jauernig und Miriam Müller sogar über Rang acht freuen.

Nach der langen Anreise stand als erstes Gerät der Schwebebalken auf dem Programm. Die strengen Kampfrichterinnen bestraften jeden Wackler und waren nicht gerade großzügig mit der Punktvergabe. Allerdings hatten die Herzogenauracherinnen auch einige Absteiger zu verzeichnen und Franziska Jauernig hatte nach einer starken Vorführung Pech beim Salto Abgang, bei dem sie mit einem Fuß den Balken fast komplett verfehlte und quasi einbeinig absprang, so dass sie bei der Landung nicht in den Stand kam. Allein dafür kassierte sie über zwei Punkte Abzug.

Am Boden turnten alle fünf sehr sauber, was sich allerdings leider nicht in den Wertungen niederschlug, die zum Teil sowohl für die Turnerinnen als auch für die Zuschauer unverständlich waren. Lediglich Miriam Müller, die wieder konstant stark an allen vier Geräten auftrat und keine Schwächen zeigte, bekam mit 16,20 von 18,00 möglichen Punkten noch das beste Ergebnis, wobei die 1,80 Punkte Abzug nicht unbedingt für jeden zu erkennen gewesen waren.

Nach einer Pausenriege war unser Paradegerät, der Sprung, an der Reihe. Hier zeigten die Damen klasse Sprünge und gehörten mit zu den besten Teams. Alicia Madlangbayan legte gleich mächtig los und schaffte es diesmal hohe Geschwindigkeit ins Sprungbrett und nach der halben Drehung zum Stütz am Tisch das Tempo auch in die halbe Drehung auswärts in der zweiten Flugphase mitzunehmen und somit eine hohe und weite Flugbahn zu realisieren. Franziska Jauernig, Miriam Müller und zum Teil auch Rica Eckstein zogen entsprechend nach. Clara Müller riskierte es in ihren beiden Sprüngen ebenfalls die P9 zu versuchen, die sie aber noch nicht stabilisiert hat.

Dafür glänzte Clara am Stufenbarren, den sie mit Tempo, Schwung und Spannung sicher durchturnte. Auch die anderen vier kämpften hervorragend und fuhren wichtige Punkte ein, die sie am Ende auf den kaum erhofften achten Platz brachten.

 

Text und Foto: Peter Müller

9. November 2013 - Röttenbach

 

Zur „Bayerischen“ qualifiziert !

 

Beim Regionalentscheid im Gerätturnen am 9. November schafften Alicia Madlangbayan, Clara Müller, Rica Eckstein, Franziska Jauernig und Miriam Müller in der Wettkampfklasse der Jahrgänge 1996 bis 1999 unter den zehn qualifizierten Mannschaften aus der Oberpfalz und Mittelfranken den erhofften zweiten Rang und dürfen damit die Region beim Landesentscheid vertreten.

Alle Hände voll zu tun hatten die Verantwortlichen des Gastgebers TG Röttenbach, doch sie meisterten diese Aufgabe mit Bravour und brachten den Wettkampftag mit den vielen Mannschaften problemlos über die Runden.

Froh über die kurze Anreise zeigten sich unsere Turnerinnen, die erst am Nachmittag an der Reihe waren, bereits am ersten Gerät, dem Stufenbarren, hellwach und konzentriert. Alle fünf turnten ihre Übungen flüssig durch, weshalb die Kampfrichter auch nicht allzu viel abziehen konnten.

Der Schwebebalken bereitete aufgrund der schwammigen Auflage einige Schwierigkeiten, jedoch kämpften unsere jungen Damen und hatten insgesamt nur einen einzigen Absteiger zu verkraften. Sehr zufrieden mit der guten Einstellung und dem tollen Kampfgeist zeigten sich die Trainer Gunda Schäfer und Peter Müller.

Mit ihren kreativen Übungen am Boden und gewohnt starken Sprüngen über den Sprungtisch sicherten sie sich letztendlich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 258,25 Punkten den zweiten Rang hinter dem SC Eckenhaid (269,25 Punkte) und vor dem TG Tirschenreuth (242,95 Punkte).

Damit werden die Herzogenauracherinnen am 23. November beim Landesentscheid in Bad Tölz zusammen mit den Eckenhaidern die Region gegen insgesamt zehn weitere Mannschaften aus den anderen fünf Regionen vertreten.

 

Text und Foto: Peter Müller

26. bis 29. Oktober 2013 - Hof

 

Mit viel Fleiß und Spaß im Trainingslager !

 

Die TSH-Leistungsturnerinnen haben die Herbstferien wieder genutzt, um für vier Tage nach Hof ins Trainingslager zu reisen. 29 Turnerinnen zwischen sechs und 24 Jahren und über die Tage verteilt insgesamt elf sehr engagierte Trainer/innen waren im bestens ausgestatteten Turn-Landes-Leistungszentrum überaus fleißig und absolvierten insgesamt sechs rund dreistündige Trainingseinheiten. Neben dem Verfeinern der Pflichtübungen wurden je nach Alter verschieden schwierige neue Einzelteile trainiert und erlernt. Vom Handstand bis zum Menicelli am Boden, vom Umschwung bis zum Salto am Stufenbarren, von der Drehung bis zum Bogengang am Schwebebalken und vom Handstützüberschlag zur halben Drehung ein in der ersten und halben Drehung aus in der zweiten Flugphase am Sprung wurden viele Übungselemente trainiert und die beliebte „Schnitzelgrube“ auch ausgiebig genützt. Die Mädchen waren mit großem Eifer bei der Sache und die Trainer hatten alle Hände voll zu tun.

Dennoch hatten die jungen Damen am Abend genug Energie für lustige Spiele, gemeinsames Singen und einen Abschlussabend mit kreativen Vorführungen der Turnerinnen und auch der Trainer.

 

Text und Foto: Peter Müller

19.Oktober 2013 - Eckenhaid

 

Masse und Klasse beim Bayern-Pokal !

Insgesamt 33 Mannschaften gingen beim Gauentscheid des Bayern-Pokal Turnwettkampfes am Samstag, den 19. Oktober in Eckenhaid an den Start. Für die TS Herzogenaurach meldete Cheftrainer Peter Müller fünf Teams in den unterschiedlichen Altersklassen, die alle hervorragend vorbereitet, wunderbare Übungen zeigten und bei der starken Konkurrenz je einmal Platz eins, zwei und drei belegten und zweimal auf Rang vier landeten.

Bereits um acht Uhr am Morgen standen die beiden jüngsten Mannschaften aus Herzogenaurach mit ihren Betreuern in der Turnhalle und präsentierten sich hellwach. Relativ unaufgeregt spulten Klara Losdorfer, Marlene Winkler, Winkelmann Lena, Mattea Böhme und Amelie Roy, die vor allem von Denise Winkelmann trainiert werden, ihr Übungsprogramm ab und waren den anderen Teams hauptsächlich am Schwebebalken deutlich überlegen. Von ihrem Selbstbewusstsein zeugt auch, dass sie nach der Siegerehrung auf die Frage von Trainer Peter Müller, dass sie mit diesem Sieg sicherlich nicht gerechnet hätten, kurz und trocken mit „Doch!“ antworteten.

Im Wettkampf der Jahrgänge 2004 und jünger traten acht Mannschaften an und Sania Berschneider, Maile Chan, Emilie Endlich, Lena Brauburger und Fiona Joschko hatten Pech, denn sie landeten mit insgesamt 208,45 Punkten nur 2,75 Punkte hinter den Zweit- und gar nur 0,40 Punkte hinter den Drittplatzierten. Am Sprung und auch am Schwebebalken gehörten sie zu den Besten, wohingegen sie am Boden vor allem im Vergleich zu den anderen ungewöhnlich viele Abzüge bekamen. Dennoch sieht ihre Trainerin Miriam Müller ihre Schützlingen, die mit viel Freude und Eifer bei der Sache sind, auf einem guten turnerischen Weg.

Neun Teams gingen ab Mittag beim Jahrgang 2002/03 an den Start. Hier zählten die Herzogenauracherinnen mit Helena Schwägerl, Caroline Winkler, Melina Winkelmann, Verena Baumann und Chiara Ebner zu den Favoriten. Sie legten am Sprung auch gleich fulminant los, was jedoch von den Kampfrichterinnen, die von den konkurrierenden Vereinen kamen, nicht honoriert wurde. Sie notierten unangebracht hohe Abzüge, die sie bei den nachfolgenden Turnerinnen jedoch nicht entsprechend durchzogen. Trotz zum Teil sehr guter Übungen auch an den anderen Geräten mussten sich die Herzogenauracherinnen mit ihrer Betreuerin Steffi Hensel letztendlich mit Rang drei zufrieden geben.

Nur ganz knapp an Rang drei vorbei gingen Floriane Protiwa, Anna-Lena Jauernig, Katharina Siebecke-Yrisarry, Carlotta Rörig und Magdalena Edgar beim Jahrgang 2000 und 2001, die ab 15.30 Uhr ins Wettkampfgeschehen eingriffen. Ihre teils neuen und schwierigeren Übungen zeigten sie schon recht gut und konnten sich so in diesem siebener Feld zur Freude ihrer Trainerin Gunda Schäfer sehr ordentlich behaupten.

Bei den „Ältesten“ (Jg. 1996 bis 1999) zeigten Alicia Madlangbayan, Clara Müller, Rica Eckstein, Franziska Jauernig und Miriam Müller zum Teil echt klasse Übungen, wurden mit 258,65 Punkten Zweite hinter den an diesem Tag noch besseren Eckenhaidern. Die anderen beiden Mannschaften lagen weit dahinter. So endete dieser lange Turntag mit der Siegerehrung der Großen um 20.oo Uhr.

Beim Regionalentscheid am 9. November in Röttenbach, wo es um die Qualifikation zum Landesentscheid geht, kommt es dann erneut zum Duell zwischen Eckenhaid und der TSH und die Konkurrenten aus der Oberpfalz kommen hinzu.

5. Oktober 2013 - Fürth

 

Starker zweiter Platz im Bezirk!

 

Nach dem Erfolg im letzten Jahr starteten unsere Leistungsturnerinnen wieder mit einer Mannschaft bei den offenen mittelfränkischen Meisterschaften der Kunstturnerinnen, die am Samstag, den 5. Oktober in der Halle des TV 1860 Fürth ausgetragen wurden. Gegen die Turnhochburgen des TSV Stein und des TSV Rothenburg hielten sich Franziska Jauernig, Alicia Madlangbayan, Clara und Miriam Müller und Rica Eckstein wieder wacker, turnten ihre Kürübungen meist sauber durch und freuten sich am Ende mit ihrem Trainer Peter Müller über Rang zwei mit 131,90 Gesamtpunkten hinter dem TSV Rothenburg (134,95) und vor dem TSV Stein (129,50) und dem TV 48 Erlangen (128,15).

Am ersten und zweiten Gerät, dem Stufenbarren und dem Schwebebalken, turnten die fünf Herzogenauracherinnen sehr solide, bekamen aber keine allzu hohen Wertungen, da die Kampfrichter/innen die geforderten Übungsteile sehr streng bewerteten. Allerdings ging es den Turnerinnen der anderen Vereine genauso.

Am Boden präsentierten sich die TSH-Damen elegant und zeigten auf eigens ausgewählten Musikstücken kreative Übungen. Vor allem Miriam Müller, die in der Einzelwertung starke Dritte wurde, turnte hier sehr exakt. Das Paradegerät war aber wieder einmal der Sprung, an dem alle fünf glänzen konnten und wichtige Punkte für den letztendlich tollen zweiten Platz einfuhren.

Oktober 2013 - Herzogenaurach

 

Turnen

 

Wir werden ab Oktober eine neue Mädchenturngruppe im Alter von 9- 12 Jahren anbieten!

Frau Birgit Schewe- Pfeiffer hat sich bereit erklärt, diese Gruppe zu leiten. Sie wird im Jugendraum der TSH am Donnerstag stattfinden. Uhrzeit wird noch bekannt gegeben! Näheres in der Geschäftsstelle der TSH erfragen!

 

Christa Spitzer ( Abteilungsleitung)

26. September 2013 - Herzogenaurach

 

Sichtung Leistungsturnen !

 

Am Donnerstag, den 26. September 2013 findet in der Turnhalle des Gymnasiums von 15.30 bis 17.30 Uhr die diesjährige Sichtung im Leistungsturnen statt. Alle talentierten Mädchen zwischen fünf und sieben Jahren sind herzlichst zu diesem Termin geladen.

Es werden die elementaren Fähigkeiten bezüglich der Kraft, der Beweglichkeit und der Koordination beurteilt. Die Mädchen sollten beweglich sein, Körperspannung besitzen und viel Freude an körperlichen Herausforderungen haben. Anschließend werden sie zwei mal wöchentlich ein qualifiziertes Grundlagentraining erhalten!

 

Diplomsportlehrer Peter Müller

15. September 2013 - Landshut

 

TSH Turn-Mädels überraschten mit Platz eins und drei bei der "Bayerischen"

 

Einen unerwarteten Erfolg erzielten die Turnerinnen der TSH bei der Bayerischen Meisterschaft im Turnerischen Sechskampf, die am Sonntag, den 15. September in Landshut ausgetragen wurde. Miriam Müller war völlig überrascht, als sie bei der Siegerehrung als Erste und damit Bayerische Meisterin aufgerufen wurde, denn es wurden während des Wettkampfs keine Ergebnisse angezeigt. Bei den Jüngsten (Jahrgang 2002) landete Verena Baumann ebenso auf dem Podest und wurde nach tollen Leistungen Dritte.

Bereits um 6.00 Uhr morgens startete Trainer Peter Müller mit vier seiner Turnerinnen, Kampfrichter Andre Zahl und Betreuerin Heike Ebner und das frühe Aufstehen lohnte sich.Haderte die gerade 17 Jahre alt gewordene Miriam Müller bei den drei leichtathletischen Disziplinen, die am Vormittag bei widrigen Wetterbe-dingungen zu absolvieren waren, noch etwas mit ihren Leistungen, zeigte sie an den Turngeräten blitzsaubere und sichere Übungen und wurde dafür mit hohen Wertungen belohnt. Mit 62,46 Gesamtpunkten lag sie am Ende vor Julia Haun von der heimischen TG Landshut (61,73 Punkte) und Verena Fella vom TSV Dachau (59,43 Punkte) und feierte damit einen nicht erwarteten Erfolg.

In der Wettkampfklasse der Zehn- und Elfjährigen traten insgesamt 34 Mädchen an. Ganz stark präsentierte sich hier Verena Baumann, die im Weitsprung mit 4,45m die absolut Beste war und auch in den anderen Disziplinen war sie jeweils vorne dabei. Am Ende verpasste sie die Silbermedaille nur um 0,2 Punkte, wobei die Freude über Rang drei natürlich klar überwog. Auch ihre Altersgenossin Chiara Ebner zeigte prima Leistungen und wurde Neunte.

Bei den 14- und 15-Jährigen traten insgesamt 24 Mädchen an. Clara Müller steckte leider eine noch nicht ganz überwundene Krankheit in den Gliedern, weshalb sie vor allem in der Leichtathletik nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen konnte. Dennoch kämpfte sie sich mit guten Vorträgen im Turnen durch und wurde 16..

 

Text + Fotos : Peter Müller

21. bis 24. Mai 2013 - Metropolregion Rhein-Neckar

 

Andre Zahl wird Turnfestsieger !

 

Mit einer bunt gemischten Delegation aus 22 Personen reiste in der ersten Pfingstferienwoche die Turnerschaft Herzogenaurach 1861 zum Internationalen Deutschen Turnfest in die Metropolregion Rhein-Neckar. Neben den vielen speziellen Turnfestimpressionen brachte die Gruppe um Turnfestwart Peter Müller auch einen Turnfestsieger, den insgesamt nach Hans Bitter 1963 erst zweiten in der TSH-Geschichte, mit nach Hause: Der Zehnkämpfer Andre Zahl, der im September eine FSJ-Stelle im Verein antreten wird, gewann die Altersklasse der 18- und 19-Jährigen im DTB-Wahlwettkampf. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 11,85s über 100m, 6,32m im Weitsprung, 11,32m im Kugelstoßen und guten 15,60 Punkten für seinen Handstützüberschlag über den Sprungtisch hielt er die zahlreichen Konkurrenten aus ganz Deutschland auf Distanz und gewann völlig überraschend!

 

Aber auch die anderen Herzogenauracher/innen zeigten bei ihren Wettkämpfen starke Leistungen und waren bei teilweise riesigen Teilnehmerfeldern immer im vorderen Bereich zu finden. Miriam Müller wurde im Wettbewerb der 16- und 17-Jährigen Damen bei 571 Starterinnen sehr gute 23.. Im Jahrgang darunter (W14/15) traten 856 Mädchen an. Hier wurde Clara Müller 68., Franziska Jauernig 184. und Rica Eckstein 216.. Und in der Wettkampfklasse W12/13 belegte Anna-Lena Jauernig im Mischwettkampf Rang 71 von 408 Teilnehmerinnen, Mira Bekenova und Chiara Ebner wurden in Koproduktion 165. und Katharina Siebecke-Yrissary 208. im Wahlwettkampf Gerätturnen, in dem 822 Teilnehmerinnen starteten. Trainer Peter Müller, der ebenfalls im Wahlwettkampf antrat, wurde im Feld der 64 Männer seiner Altersklasse ausgezeichneter Dritter.

 

Trotz schlechten Wetters und der durch die drei Ausrichterstädte Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg doch weit auseinander gezogenen Wettkampfstätten ließen sich die Turnfestteilnehmer die gute Stimmung nicht vermiesen. Das Übernachten in den Klassenzimmern der örtlichen Schulen bietet schon ein besonderes Flair und die vielen Showbühnen mit Lifemusik und Vorführungen aller Art sowie die Messehallen mit vielen Angeboten zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren boten ein abwechslungsreiches Programm. Absoluter Höhepunkt war aber sicherlich der Besuch der Deutschen Meisterschaft im Gerätturnen. Gleich an zwei Abenden besuchten die Herzogenauracher die mit jeweils 5000 begeisterten Zuschauern ausverkauften Gerätefinals der Deutschen Topstars und durften dabei hautnah die Flugshows und teils unfassbaren Kraftelemente von Fabian Hambüchen, Marcel Nguyen und auch Matthias Fahrig am Reck, den Ringen oder über den Sprungtisch sowie die Eleganz, Ausstrahlung und akrobatische Perfektion von Elisabeth Seitz oder Kim Bui am Boden, Schwebebalken und Stufenbarren bewundern.

 

Äußerst schade, dass von diesen sportlichen Höchstleistungen, die auf jahrelanges hartes Training zurückzuführen sind, in unseren Medien leider so gut wie gar nichts ausgestrahlt wird! Ein breites Publikum wäre durchaus vorhanden, was die Zahl von 100000 Turnfestteilnehmern eindrucksvoll unterstreicht.

 

Text + Fotos: Peter Müller

27. und 28. April 2013 - Fürth

 

TSH-Turnerinnen gewinnen neun Pokale !

 

Beim Gaupokal-Wettkampf, der am 27. und 28. April in Fürth ausgetragen wurde, gingen insgesamt 25 Turnerinnen von uns an den Start. Neun davon kamen auf das Siegerpodest, wofür sie einen Pokal erhielten und auch die anderen zeigten hervorragende Leistungen und wurden mit Medaillen belohnt.

 

Bei den Jüngsten (Jahrgang 2007) wurde Amelie Roy mit guten Übungen an allen vier Geräten Zweite, knapp vor ihrer Teamkollegin Marlene Winkler, die ebenfalls sehr konzentriert turnte. Auch Lena Winkelmann (Platz fünf) und Mattea Böhme (Platz sieben) wussten zu gefallen, ebenso wie die ein Jahr ältere Klara Losdorfer, die Sechste wurde.

 

Im Jahrgang 2005 traten 15 Mädchen an. Fiona Joschko als Dritte, Sania Berschneider (Sechste) und Maile Chan (Siebte) präsentierten sich ausgezeichnet. Dies gilt auch für die Turnerinnen des Jahrgangs 2004, der mit 14 Starterinnen ebenfalls gut besetzt war. Lena Brauburger holte sich nach starken Übungen den Silberpokal und auch Isabella Clements als Fünfte und Sophie Reindler als Siebte zeigten sich in prima Form.

 

Einen dreifach Erfolg feierten die Herzogenauracher im Wettkampf des Jahrgangs 2003. Melina Winkelmann, die an drei Geräten die Beste war, lag am Ende vor Caroline Winkler, die ihren Aufwärtstrend von der Herzoturnia fortsetzte. Dritte wurde völlig überraschend Helena Schwägerl, die lange verletzt war und jetzt eindrucksvoll zurückkam. Carlotta Rörig wurde im Feld der 17 Mädchen Dreizehnte.

Einen tollen Wettkampf zeigte auch Verena Baumann, die an allen vier Geräten sehr stabil turnte und sich am Ende über Rang drei freuen durfte. Chiara Ebner landete nach einem verpatzten Balken als Beste am Sprung und am Barren hinter ihr auf Platz vier.

 

Im Jahrgang 2001 hielten sich Katharina Siebecke-Yrissarry als Fünfte und Anna-Lena Jauernig als Neunte ebenso gut wie Anne van Leeuwen, der bei den Dreizehnjährigen als Fünfte nur ein Punkt zum Siegerpodest fehlte.

 

Bei den Kürübungen am Sonntag Nachmittag belegte Magdalena Edgar den fünften Platz im Jahrgang 2000/2001. Sie zeigte eine schöne Bodenübung.

In der Wettkampfklasse 1998/1999 gefielen Clara Müller (Platz drei), Rica Eckstein (4.), Franziska Jauernig (5.) und Alicia Madlangbayan (6.) vor allem mit originellen Übungen am Boden und guten Überschlägen am Sprung.

 

Text + Fotos: Peter Müller

20. April 2013 - Herzogenaurach 

 

HERZOTURNIA 2013

 

Alle zwei Jahre richtet die Turnabteilung einen Wettkampf, die „ Herzoturnia“, für Kinder und Jugendliche aller Jahrgänge aus. Acht Vereine aus der Region und der Oberpfalz, insgesamt 140 Teilnehmerinnen, nahmen teil und turnten an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Boden sehenswerte Übungen. Im Einzel- und Mannschaftswettkampf zeigten auch schon die Allerjüngsten beachtenswerte Leistungen.

Ein Lob auch an die Kampfrichterinnen für ihre faire Benotung!

 

Die TSH-Starterinnen hielten sich hervorragend (siehe Ergebnisliste). Die Mädchen werden von unserem Diplomsportlehrer Peter Müller und seinem Trainerstab mit viel Gefühl und Trainingsaufwand ( 3x wöchentlich) zum Erfolg geführt. Eine sehr gut organisierte Veranstaltung konnte man von allen Seiten hören und der Zeitplan wurde auch korrekt eingehalten. Kompliment !

Von den vielen Helfern der Turnabteilung wurde einiges abverlangt, hinter der Theke, sowie beim Auf- und Abbau mussten auch die Väter mit anpacken! Ein ganz herzlicher Dank geht an alle, besonders an Gabi Jauernig, Alwine Winkler, Joachim Veser (er stiftete zudem tolle Pokale), Steffen Eckstein, Max Roth und Ehepaar Schäfer! Unser besonderer Dank gilt Diplomsportlehrer Peter Müller, der diesen Tag bestens organisierte! Vielen Dank unseren Sponsoren Adidas und Puma und natürlich auch unserem Fotograf, Herrn Meschede, der die tollen Bilder schoss! Rundum eine gelungene Veranstaltung!

 

Text: Christa Spitzer

Fotos : Hr. Meschede

HERZOTURNIA 2013

 

Am Samstag, den 20. April fand die HERZOTURNIA in der Gymnasiumhalle, Burgstaller Weg, Herzogenaurach statt.

 

 

Bilder der HERZOTURNIA 2013 unter :

 

http://www.burbrauker.de/tsh/2013-herzoturnia/index.html

 

 Vielen Dank an den Fotografen !!!

Download
HERZOTURNIA 2013 - Ergebnisse Einzel
Herzoturnia_Herzogenaurach_2013_einzel.p[...] 
PDF-Dokument [20.2 KB] 
Download
HERZOTURNIA 2013 - Ergebnisse Mannschaft
Herzoturnia_Herzogenaurach_2013_Mannscha[...] 
PDF-Dokument [7.6 KB] 

7. April 2013 - Fürth 

 

Chiara Ebner gewinnt den Bezirkscup !

 

Aufgrund des ungünstigen Termins in den Osterferien nutzten nur vier TSH-Turnerinnen die Gelegenheit beim offenen mittelfränkischen Bezirkscupwettkampf in der Halle des TV 1860 Fürth anzutreten, um vor der Herzoturnia am 20. April ihre Kürübungen zu testen. Dabei schnitten alle vier erstaunlich gut ab.

Allen voran Chiara Ebner, die bei den Elfjährigen dreizehn Turnerinnen hinter sich ließ und mit klarem Vorsprung die Kür 4 gewann. Vor allem am Sprung zeigte sie den klar besten Überschlag. Völlig überrascht durfte sie sich am Ende über den Siegerpokal freuen.

Die anderen drei Herzogenauracherinnen turnten in der Wettkampfklasse zwölf Jahre und älter die Kür 3. Kurios dabei, dass die beiden Schwestern Miriam und Clara Müller mit exakt der gleichen Endpunktzahl ebenfalls aufs Treppchen kamen und gemeinsam Dritte wurden. Dabei fehlten nur 0,05 Punkte auf den Silberrang. Im Feld der zehn Turnerinnen platzierte sich Rica Eckstein auf Platz sieben, wobei sie nach starken Übungen an den anderen Geräten am Schwebebalken leider etliche Punkte einbüßte.

Chiara Ebner bei der Siegerehrung

Trainingszeiten

Zu diesen Zeiten findet unser Training statt....mehr


Print LinePuma SparkasseGubesch GmbHMaler Mehler

Termine

06.01.2019 10:30

Dreikönig (für geladene Mitglieder und Gäste)

TS Saal

20.01.2019 14:00

Turnerfasching

TS Saal

16.03.2019 08:00

Fitness- und Wellnesstag

TSH

30.03.2019 08:00

Herzoturnia

Gymnasium Turnhalle

13.07.2019 10:00

Knaxiade

TS Platz

Besucher

Jetzt Online: 6

Heute Online: 94

Gestern Online: 620

Diesen Monat: 9222

Letzter Monat: 18298

Total: 78189

Sponsoren