• +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++
  • +++ 15.10.2021: ab 19.10. gilt 3 G Regel indoor für Alle, Maskenpflicht indoor, 1,5;m Mindestabstand indoor und outdoor +++

Die BSG INA – Hobbytischtennisspieler

1958 fanden diejenigen Spieler, die Tischtennis als Leistungssport betreiben wollten Aufnahme in den BTTV. Durch den Anschluß über örtliche Vereine, 1958 den FC Herzogenaurach, 1970 dann die Turnerschaft, blieb man offen für Nichtfirmenangehörige. Unter der mittlerweile auf mehrere Tausend gestiegenen Belegschaft (z.Zt. ca 6000) gab es aber auch eine Reihe von Tischtennisfreunden, die diesen Sport nicht aktiv, sondern nur hobbymäßig betreiben wollten. Der Ruf nach einer Gelegenheit dazu wurde bald unüberhörbar. Freundschaftsspiele zwischen einzelnen Abteilungen wurden organisiert. Das erste dieser Art fand 1976 zwischen der Abteilung Markt und der Werkstofftechnik statt. Auf Grund der großen Resonanz gründete man 1977 eine Abteilungsrunde für Hobbyspieler. Gleich im ersten Spieljahr meldeten sich 13 Abteilungen mit ca 120 Spielern zur Teilnahme an. Um eine sportgerechte Abwicklung zu gewährleisten, wurde pro Mannschaft jeweils auch ein "Aktiver" zugelassen. Initiator, und neben zunächst Klaus Christ und Helmut Rottner unermüdlich im Spielausschuss tätig , war für über 20 Jahre Gerhard Goblirsch. Seit seiner Pensionierung leitet sein Sohn Jürgen das Geschehen.

Als Spiellokal diente anfänglich der seit 1965 auch für Training und Punktspiele der Aktiven genutzte sog. "Polstersaal", ein alter Gasthaussaal, der ursprünglich von der Firma als Abstellraum für Messeteile angemietet worden war. Erst 1966 fanden die Aktiven in der Turnhalle der Realschule einen sportgerechten Raum. Die Hobbyspieler aber nutzten den Polstersaal noch bis 1993, nachdem sie ihn immer wieder mit enormen Fleiß renoviert hatten. In diesem Herbst geht die Hobbyrunde in einem Raum im neuen Betriebsrestaurant bereits in die 23. Runde. So mancher Hobbyspieler hat auf diesem Weg den Anschluss an den Leistungssport gefunden. Organisiert sind diese Freizeitsportler im Bayerischen Betriebssportverband BBV.

Herzo WerkeMaler MehlerBSG SchaefflerStadt HerzogenaurachPuma

Hauptsponsor

Premiumsponsor

Termine

06.11.2021 17:00

Volleyball Abteilungsversammlung

TS Saal

13.11.2021 14:00

Volleyball Heimspieltag

Halle Mittelschule

25.06.2022 08:36

Handballturnier

TSH Sportplatz

10.09.2022 14:30

Aufbau HerzoRun

TSH Sportplatz

11.09.2022 07:59

HerzoRun

TSH Sportplatz

Jetzt Online: 2

Heute Online: 97

Gestern Online: 814

Diesen Monat: 19536

Letzter Monat: 27874

Total: 898592